VORSCHAU 2019 - Antigone oder der zivile Ungehorsam

Auch in diesem Jahr wollen wir den Blauen Eumel wieder als Kulturbote zum Rollen bringen. Als dramatischen Schwerpunkt haben wir  uns hierbei die Geschichte von Antigone, der Tochter des Ödipus, vorgenommen. Eine junge Frau, die allein gegen die Staatsmacht ihres Onkels, König Kreon, aufbegehrt. Auf ihrer Seite stehen die Liebe und die göttlichen Gesetze, auf seiner Seite die Notwendigkeit politischen Handelns.
In einem etwa halbstündigen Format für zwei Sprecher und Klangkäfig beleuchten wir diesen Konflikt aus verschiedenen Blickwinkeln. Eine Vielzahl von dramatischen Texten und musikalischen Bearbeitungen steht zur Verfügung, um durch Klang, Rhythmus, Chorsprechen
und Schauspiel diese antike Geschichte in unserer Zeit erfahrbar zu machen. Der Konflikt selbst ist zudem zeitlos und lässt ohne Mühe aktuelle Einflüsse zu; sei es die Mahnung eines 15-jährigen schwedischen Mädchens oder der Geburtstagshumor des deutschen Innenministers...
Eingebettet wird dieses Format in unser gewohnt anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm aus Jazz und klassischer Kammermusik, welches unser Thema mal inhaltlich eng, mal frei assoziativ unterstützen, erweitern oder konterkarieren wird. So wird auch in diesem Jahr ein einzigartiges Gesamtkunstwerk entstehen.
Klassische Kammermusik, Jazz, Operngesang und dramatische Darstellung konkurrieren hierbei nicht, sondern werden miteinander verknüpft, harmonisieren und schaffen neue Klangwelten. So werden Musik und Sprache, Ton und Gedanke gleichermaßen zum Klingen gebracht.

Kontakt

Der Blaue Eumel - Mobile Kunst e.V.
Gemeinnütziger Verein zur Förderung von Kunst und Kultur
Am Heegring 9
97450 Arnstein

info@der-blaue-eumel.de

SpendenKonto

Der Blaue Eumel – Mobile Kunst e.V.
GLS Bank

IBAN: DE33 4306 0967 6024 1957 00
BIC: GENODEM1GLS